Über 200 Chefärzte und niedergelassenen Ärzte trafen sich bei der Premiere des Kongresses "Die besten Chefärzte" im Tagesspiegel-Haus zum fachlichen Austausch. 

Bei diesem Gipfeltreffen der Berliner Medizin am Mittwoch, 12. Juli 2017 stellten die Chefärzte der meistempfohlenen Kliniken Berlins in je 4 Minuten ihre Behandlungsmethoden für 40 unterschiedliche Krankheitsbilder den niedergelassenen Ärzten Berlins vor. Statt in vielen Einzelterminen konnten sich Ärzte aus Kliniken und Praxen an einem Tag und einem Ort bei intensiven Kurzvorträgen und in vertiefenden Gesprächskreisen über nahezu alle Krankheitsbilder informieren und austauschen.

Die neuesten medizinischen Erkenntnisse der Chefärzte sollen den niedergelassenen Ärzten helfen, die kompetenten Kliniken für eine optimale Behandlung Ihrer Patienten zu identifizieren. In den kurzen Fachvorträgen wurden 40 Krankheitsbilder aus den Bereichen Augenheilkunde, Geburthilfe/Neonatologie, Kinderheilkunde, Gynäkologie, Orthopädie, Dermatologie, Innere & Chirugie, Neurologie, Psychatrie, Kardiologie und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde besprochen. Nach den Kurzvorträgen konnten die niedergelassenen Ärzte persönlich mit den den Chefärzten sprechen.

Dilek Kolat Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung eröffnete die Veranstaltung mit einer Keynote zu den Herausforderungen für Krankenhäuser in der wachsenden Stadt Berlin. Dr. Margret Stennes, Vorstandsvorsitzende der kassenärztlichen Vereinigung, sprach über die Bedeutung der Kooperation zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten für die optimale Versorgung der Patienten. In diesem Kontext erläuterte der Medizinrechtler Prof. Bernd Halbe die Auswirkungen des Antikorruptionsgesetzes auf Ärzte und Kliniken.

Berlins beste Kliniken sind das Ergebnis einer unabhängigen Befragung, die der Tagesspiegel gemeinsam mit der Gesundheitsstadt Berlin regelmäßig durchführt und im erfolgreichen Magazin „Tagesspiegel Kliniken Berlin“ veröffentlicht. Dafür werden tausende niedergelassene Ärzte Berlins befragt, welches Krankenhaus sie für die stationäre Behandlung bei bestimmten Erkrankungen empfehlen.

Kongress 2018
Mittwoch, 20. Juni